MitarbeiterInnen entscheiden für den guten Zweck

mtms unterstützt mit ihrer diesjährigen Spendenaktion sowohl Jung als auch Alt

mtms hat das Weihnachtsfest 2018 wieder zum Anlass genommen, um bedürftigen Menschen zu helfen. Insgesamt wurde eine Spendensumme in Höhe von € 2.000,- überreicht. Jeweils die Hälfte ging an das Kinderhospiz Sterntalerhof sowie das Seniorentageszentrum Straßwalchen.

Weihnachten ist das Fest der Nächstenliebe und um Freude zu schenken, braucht es oft gar nicht so viel. mtms hat bei ihrer diesjährigen Spendenaktion wieder die MitarbeiterInnen entscheiden lassen, wohin das Geld für den guten Zweck gehen soll. Die Wahl fiel auf zwei sehr unterschiedliche Einrichtungen, die doch vieles gemeinsam haben – nämlich Sicherheit geben in einer instabilen Lebensphase. Auf der einen Seite geht es um das Wohl von kranken Kindern und ihren Familien und im anderen Fall um die Betreuung pflegebedürftiger, älterer Menschen. Die Rede ist vom Kinderhospiz Sterntalerhof in Loipersdorf bzw. vom Seniorentageszentrum des Krankenpflegevereins Straßwalchen. Beiden Vereinen ist es ein Bedürfnis zu helfen und vor allem auch die Angehörigen in einer schweren Zeit zu unterstützen und Ihnen beizustehen.

Das Kinderhospiz Sterntalerhof versteht sich als Herberge, die Familien mit schwer-, chronisch- und sterbenskranken Kindern ganzheitlich begleitet, um wieder einen normalen Weg zurück zum Alltag zu finden, trotz unsicherer Zukunftsaussichten. Durch eine Fügung des Schicksals ist vor mittlerweile über 20 Jahren die Idee entstanden, diesen einmaligen Ort zu schaffen – bis heute ist der Sterntalerhof das einzige Kinderhospiz in dieser Form in Österreich. Die betroffenen Familien können sozusagen „Urlaub machen vom krank sein“. Mit dem Einsatz von Therapiepferden und vielen anderen haltgebenden Aktivitäten, soll es gelingen, schöne gemeinsame Momente für die Kinder und ihre Angehörigen zu schaffen. Als gemeinnütziger Verein, der ausschließlich aus privaten Mitteln finanziert wird, ist man dabei auf Spenden angewiesen. Wir freuen uns den Sterntalerhof mit € 1.000,- unterstützen zu können.

Zu unserem zweiten Spendenempfänger, dem Seniorentageszentrum des Krankenpflegevereins Straßwalchen, haben einige mtms-MitarbeiterInnen eine besondere Verbindung, auch weil das Tageszentrum ganz in der Nähe unserer Firmenzentrale ansässig ist. Konkret handelt es sich um eine Begegnungseinrichtung für ältere, pflegebedürftige oder demenzkranke Menschen, die zwar in ihrem gewohnten familiären Umfeld leben, jedoch auf die Hilfe von Angehörigen angewiesen sind. Um einerseits die Familienmitglieder zu entlasten und gleichzeitig für die SeniorInnen ein stabiles soziales Umfeld zu schaffen, bietet der Verein ein vielseitig gestaltetes Tagesangebot mit zahlreichen Aktivitäten.

Die BesucherInnen können bei Bedarf von zuhause abgeholt werden und starten mit einem gemeinsamen Frühstück in den Tag, danach wird entweder vorgelesen, über aktuelle Themen diskutiert oder gesungen – je nach Vorliebe der SeniorInnen. Sanfte Gymnastik, Spaziergänge im Garten oder altersgerechte, feinmotorische Übungen runden das Programm ab. Für ein Schläfchen nach dem Mittagessen stehen außerdem Ruheräume zur Verfügung. Im Gegensatz zum angrenzenden Seniorenzentrum, werden die Pflegebedürftigen am Abend wieder nach Hause gebracht bzw. können von ihren Angehörigen abgeholt werden und je nach Wunsch am nächsten Tag wiederkommen.

Die fachlich kompetenten BetreuerInnen sind sich sicher, dass ein regelmäßiger Besuch im Tageszentrum sehr positiv auf den geistigen und körperlichen Zustand der SeniorInnen wirkt. Sie gewinnen wieder an Lebensqualität und leiden weniger häufig unter Einsamkeit. Insgesamt stehen bis zu 10 Plätze pro Tag zur Verfügung, die auch meist voll ausgelastet sind.

 

Odoo CMS - a big picture

v.l.n.r.: Gerald Eigenstuhler (mtms Geschäftsführer), Barbara Stögner (Geschäftsführerin Krankenpflegeverein Straßwalchen) und Elisabeth Strohmayer (Pflegemitarbeiterin) bei der Spendenscheckübergabe in Straßwalchen.

mtms Geschäftsführer, Gerald Eigenstuhler, konnte sich bei der Scheckübergabe am vergangenen Donnerstag selbst ein Bild von der wertvollen und aufopfernden Arbeit der qualifizierten MitarbeiterInnen machen und sah, dass sich die SeniorInnen sichtlich wohl fühlen dort. Barbara Stögner, die Geschäftsführerin des Tageszentrums freute sich sehr über den Scheck in Höhe von € 1.000,- und bedankte sich für die großzügige Spende, die der weiteren Betreuung der Pflegebedürftigen zugutekommen soll. Sie betonte zudem die Wichtigkeit der ehrenamtlichen Arbeit, die - gemeinsam mit der Tätigkeit der professionellen MitarbeiterInnen - die Erfolgssäulen des 1985 gegründeten Vereins bilden. Das Leistungsspektrum des Krankenpflegevereins Straßwalchen umfasst heute die mobilen Dienste Hauskrankenpflege und Haushaltshilfe sowie das Seniorentageszentrum und koordiniert rund 120 freiwillige HelferInnen sowie 25 ausgebildete MitarbeiterInnen. Ein wertschätzendes Miteinander prägen die Unternehmenskultur, so Barbara Stögner

Es ist uns eine Herzensangelegenheit zu helfen und wir sind stolz und froh über die gelungene Spendenaktion!